Aktuell
Spielfilmdrehbuch, DrehbuchWerkstatt München

Letzte Ernte

Tragikomödie

Mürrischer Bauer kommt Frau und Kindern erst im Angesicht des Todes näher.

Der störrische Jupp (67) führt mit seiner Frau Gertrud (62) einen Milchbauernhof in der Eifel. Seine Kinder hat der Patriarch längst vergrault. Dass er Krebs hat und daran sterben soll, verschweigt er. Alle wundern sich über sein merkwürdiges Verhalten.(…)

Mehr Informationen auf Anfrage

Anna Ditges

Steckbrief

Anna Ditges

* 1978 in Bonn. Mit 16 Jahren hielt ich es zuhause nicht mehr aus und ging nach Spanien, wo ich mich verliebte und gleich zwei Jahre blieb.

Zurück in der Heimat: Fernweh. Doch das Rheinland verschluckte mich, denn ein Test des Berufsinformationszentrums ergab: Filmstudium an der Kunsthochschule für Medien Köln. Entgegen meiner Erwartung: Aufnahme. Jetzt konnte ich lernen, wie man Filme über das Leben macht – dachte ich.

Studienschwerpunkt: Dokumentarfilm. Meine Urgroßmutter stammte aus dem Kaukasus. In meinem Diplomfilm ICH BIN GRAD SO DEUTSCH WIE SIE erzähle ich von einer russlanddeutschen Großfamilie.

Nach dem Studium erneut verliebt. Diesmal in eine große Dichterin, die fast 70 Jahre älter war als ich. Zunächst von Redaktionen nur Absagen: „Ein Film über eine alte Lyrikerin? Das interessiert doch keine Sau!“ Ich blieb hartnäckig. ICH WILL DICH – BEGEGNUNGEN MIT HILDE DOMIN wurde schließlich doch finanziert, lief auf zahlreichen, internationalen Filmfestivals und fand über 33.000 Besucher im deutschen Arthouse-Kino.

Zweiter Kinodokumentarfilm: WEM GEHÖRT DIE STADT – BÜRGER IN BEWEGUNG. Jetzt wollte ich etwas über mein Kölner Veedel Ehrenfeld erzählen. Resultat: ein Gesellschaftsporträt, das mich immer wieder an hitzigen Debatten zum Thema Demokratie teilhaben lässt.

Privatleben: Ich versuche mich im Erlernen der Herkunftssprache meines Mannes, nämlich Polnisch. Eine Lebensaufgabe, an der ich nur wachsen kann. Ich bin ihm dankbar, dass er es bis heute mit mir aushält; unsere kleine Tochter ist unser ganzer Stolz und meistens Freude.

Mein Ziel: hochwertige, außergewöhnliche Drehbücher schreiben, die realisiert werden.

Bedürfnis: erzählen. Vielfältige persönliche Erfahrungen und Beobachtungen, die ich nur fiktional fassen kann, filmisch verdichten und transportieren.

Filmografie (Auswahl)

Dokumentarfilm | Regie, Kamera, Schnitt

Hilde Domin
2015 WEM GEHÖRT DIE STADT – BÜRGER IN BEWEGUNG
punktfilm Anna Ditges | Das kleine Fernsehspiel ZDF | Film- und Medienstiftung NRW | FFA | DFFF | DEFA-Stiftung | Schwarz-Weiss Filmverleih 87 min
2007 ICH WILL DICH – BEGEGNUNGEN MIT HILDE DOMIN
punktfilm Anna Ditges | WDR | SWR | 3sat | rbb | Filmstiftung NRW 97 min
2006 MEINE GESCHICHTE | Sechs Zeitzeugeninterviews
punktfilm Anna Ditges | Phoenix | WDR je 15 min
2002 ICH BIN GRAD SO DEUTSCH WIE SIE – EIN DEUTSCH-RUSSISCHES FAMILIENPORTRAIT
Diplomfilm KHM | Sendung WDR 2002 45 min

Auszeichnungen und Stipendien

Recherche-Stipendium DEFA 2012 | New York Film Academy: Drehbuch-Weiterbildungsförderung der FFA 2010 | Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen 2009 | Stipendiatin des Mediengründerzentrums NRW 2008 | Nominierung Bild-Kunst Schnitt Preis 2008 | Nachwuchspreis DEFA 2008 | Kölner Medienpreis 2008 | Dokumentarfilmpreis Filmfestspiele Biberach 2007

Vita

Drehbuch, Letzte Ernte
2018-2019 Meisterschülerin der DrehbuchWerkstatt München
einjährige Weiterbildung zur Drehbuchautorin für Spielfilm
2014 MEIN EHRENFELD – UNSERE ZUKUNFT | Jugend-Medien-Projekt
Jünger Sehen | LVR | RheinEnergieStiftung Kultur | Stadt Köln | GAG | ACT Videoproduktion | Montag Stiftung
2010 New York Film Academy
zweimonatiger Drehbuchkurs fiktionales Drehbuchschreiben
2008 Stipendiatin des Mediengründerzentrums NRW
einjährige Weiterbildung zur Produzentin im Bereich Film-/TV
2001-2006 Arbeit als freie Cutterin für den WDR und andere
1997-2002 Diplom in Audiovisuellen Medien an der Kunsthochschule für Medien Köln
Studium Fachbereich Film/Fernsehen | Schwerpunkt Regie
1996 Deutsches und spanisches Abitur
Colegio Alemán, Valencia, Spanien

Kontakt

Anna Ditges
c/o Mediapark Süd
Sachsenring 2-4
50677 Köln
+49 221 45 34 735
info@punktfilm.com
www.punktfilm.com